Wer ist Online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Heute56
Gestern494
Woche1588
Monat14170
Insgesamt863249

 

Meldestatistik 2012

 

Statistiken können einen schnellen Überblick über große Datenmengen geben. Wo man sich in tausenden Einzelfakten verlieren könnte, bieten Statistiken oft wichtige Informationen auf einen Blick. Man sollte aber nie vergessen, auf welcher Basis sie erstellt wurden und was sie tatsächlich aussagen. Speziell bei den Herpetofauna-Statistiken sollte man immer bedenken, dass sie nicht nur die Artenverteilungen sondern auch das Meldeverhalten(!) widerspiegeln. Wenn zum Beispiel 50% der Meldungen Schlangen betreffen, so zeigt das nicht unbedingt die tatsächliche Häufigkeit an, sondern offenbar werden Schlangen lieber gemeldet als andere Tiergruppen. Auch wenn die meisten Amphibien bei sonnigem Wetter gefunden wurden, hängt das vermutlich weniger mit dem Verhalten der Tiere zusammen als damit, dass wir bei Regenwetter nicht so oft auf die Suche gehen.

 

Hier zunächst eine Übersicht, woher unsere Fundmeldungen von 2012 stammen:

Karte gesamt

 

Verteilt über die Tiergruppen ergibt das:

Karte Gruppen

gelb:  Schwanzlurche  blau: Echsen
rot: Froschlurche  grün: Schlangen
rosa:   Schildkröten weiß: andere

 

 

Fundmeldungen

 

Jahr Fundmeldungen
2008 915
2009 766
2010 810
2011 844
2012 664
Stat Jahre

 

Im Jahr 2012 wurden 664 Fundmeldungen abgegeben. Dabei wurden jeweils 1-5 Tierarten pro Fundort gemeldet.

Insgesamt sind das 748 Tierartenmeldungen:

gemeldete Arten pro Fund Anzahl Funde
1 607
2 41
3 8
4 5
5 3
Stat Anzahl Funde

 

Alle eingegangenen Meldungen werden von uns auf Plausibilität geprüft. Dabei werden die Koordinaten und die gemeldete(n) Art(en) angesehen. Daraus ergaben sich folgende Kategorien von Artmeldungen. „Nicht plausibel“ sind z.B. auch Funde, wo die Koordinaten nicht mit dem gemeldeten Ort übereinstimmen. Weiteres wurde nach Meldungen mit und ohne Belegfoto eingeteilt. Alle Fundmeldungen wurden an die herpetologische Datenbank des NHM Wien weitergeleitet. Bei unklaren oder fehlenden Angaben versuchen wir dies mit den Meldern zu klären.

Status Anzahl Artmeldungen
Art/Ort nicht plausibel 14
Art/Ort plausibel, kein Foto 250
Art/Ort plausibel und mit Foto belegt 484
Statistik bestaetigt

  

Arten

 

Die Anzahl der jeweils gemeldeten Tierarten ist in dieser Tabelle ersichtlich:

 

deutscher Name

wissenschaftlicher Name

Artmeldungen

Alpensalamander

Salamandra atra

3

Feuersalamander

Salamandra salamandra

42

Bergmolch

Ichthyosaura alpestris

16

Teichmolch

Lissotriton vulgaris

17

  Kammmolch-Artenkreis

Triturus

1

Alpenkammmolch

Triturus carnifex

6

Donaukammmolch

Triturus dobrogicus

1

  Unke (nicht näher bestimmt)

Bombina

1

Rotbauchunke

Bombina bombina

7

Gelbbauchunke

Bombina variegata

13

Knoblauchkröte

Pelobates fuscus

5

Erdkröte

Bufo bufo

34

Wechselkröte

Bufo viridis

17

Kreuzkröte

Bufo calamita

2

Grasfrosch

Rana temporaria

28

Springfrosch

Rana dalmatina

16

Moorfrosch

Rana arvalis

4

  Wasserfrosch (nicht näher bestimmt)

Pelophylax

17

Teichfrosch

Pelophylax esculentus

1

Seefrosch

Pelophylax ridibundus

4

Europäischer Laubfrosch

Hyla arborea

8

Europäische Sumpfschildkröte

Emys orbicularis

6

Blindschleiche

Anguis fragilis

38

Zauneidechse

Lacerta agilis

25

Smaragdeidechse

Lacerta viridis

26

Bergeidechse

Zootoca vivipara

13

Kroatische Gebirgseidechse

Iberolacerta horvathi

1

Mauereidechse

Podarcis muralis

19

Ringelnatter

Natrix natrix

134

Würfelnatter

Natrix tessellata

25

Schlingnatter

Coronella austriaca

90

Äskulapnatter

Zamenis longissimus

77

Kreuzotter

Vipera berus

39

Europäische Hornotter

Vipera ammodytes

7

  Andere Art

 

5

 

Zusammengefasst nach Tiergruppen ergibt sich das folgende Bild:

 

Tiergruppe

Anzahl

Anteil%

Summe Eier

Summe Larven

Summe Jungtiere

Summe adult

Schwanzlurche

86

11%

3

28

21

3

Froschlurche

157

21%

442

4690

196

911

Schildkröten

6

1%

0

0

0

11

Echsen

122

16%

0

0

114

269

Schlangen

372

50%

0

0

183

362

andere

5

1%

0

0

2

3

 

Statistik Artgruppen

 

Bundesländer

 

Die Tierartenmeldungen kamen aus allen Bundesländern und verteilten sich folgendermaßen:

 

Bundesland

Anteil

Burgenland

38

5%

Kärnten

102

14%

Niederösterreich

323

43%

Oberösterreich

73

10%

Salzburg

31

4%

Steiermark

57

8%

Tirol

35

5%

Vorarlberg

3

0%

Wien

84

11%

Statistik Bundesland

 

Funddatum

 

Die Tierartenfunde für 2012 verteilten sich auf die Monate, wie in der Tabelle/Graphik dargestellt.

 

Monat

Artmeldungen

Jänner

2

Februar

2

März

60

April

91

Mai

178

Juni

142

Juli

101

August

83

September

37

Oktober

23

November

6

Dezember

1

 

Statistik Monat

  

Wetter

 

Bei 640 Tierartenmeldungen (86%) wurden auch Angaben zum Wetter gemacht:

 

Wetter

Artmeldungen

Schwanzlurche

Froschlurche

Schildkröten

Echsen

Schlangen

regnerisch

33

13

14

 

1

5

stark bewölkt

59

16

21

 

1

21

schwach bewölkt

170

18

37

2

27

86

sonnig

378

30

64

 

77

207

 

Statistik Wetter

 

→ einen Fund melden 

→ Auswertung Fundmeldungen