Wer ist Online?

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Heute522
Gestern913
Woche522
Monat22932
Insgesamt977987

 Jordanien 23. April 2012 - Mediterrane Wälder und das Jordantal

 Fotos & Texte: Thomas Bader, Richard Kopeczky & Christoph Riegler

 

 

Dice snakes live along such streams preying for treefrogs - Würfelnatter gehen entlang der Bäche auf Jagd nach Laubfröschen
Laudakia stellio is the most common reptile species in Jordan - Der Hardun ist das bei weitem häufigste Reptil Jordaniens
Buthus occitanus (?) seems to be the dominant scorpion in the Mediterranean area of Jordan - Buthus occitanus (?) dürfte der häufigste Skorpion im mediterranen Bereich Jordaniens sein.
Juvenile Pseudopus apodus DOR. The Sheltopusik is an extremely rare reptile in Jordan, reaching its southernmost distribution limit - Der Scheltopusik erreicht hier in Jordanien seine südliche Verbreitungsgrenze und ist hier eine Rarität. Wir fanden nur dieses überfahrene Jungtier.
Instead of searching we were eating excellent Jordan fish. No beer, just Pepsi - Statt zu suchen aßen wir diesen hervorragenden Fisch aus dem Jordan. Statt Bier gab es Pepsi
Slopes to the Jordan valley. The military hindered us to search here - in fact in was also too hot for searching - Die Abhänge zum Jordantal sind extrem trocken. Das Militär verscheuchte uns, als wir dort suchen wollten.
The ruins of Pella and the Jordan valley. An extremely dry and hot area and nearly no place to search because of intensive agriculture and the near border to Israel - Blick auf das antike Pella und ins Jordantal. In diesem heißen und trockenen Tal wird jeder Quadratmeter bewässert und es wird intensive Landwirtschaft betrieben. Zum Suchen bleibt da kaum Platz, noch dazu, da man sehr nahe der israelischen Grenze wandelt.
Calopteryx splendens, well known from Austria - Calopteryx splendens kennen wir auch von der Heimat!
The systematics of the water frogs in this area is not yet clear - Die systematischen Untersuchungen dieses Artkomplexes sind noch in Bearbeitung
Pelophylax cf. bedriagae inhabits nearly all natural fresh water bodies - Pelophylax cf. bedriagae bewohnt nahezu alle wasserführenden Bäche und Teiche
Promising stones beside the road - Vielversprechende Steine am Straßenrand
Richard and/und Franz in action!
Eirenis rothi was always found under stones in oak forests. - Eirenis rothi wurde ausschließlich unter Steinen gefunden. 
Mediterranean meadows and oak forests near Ajloun. Home of Eirenis rothi, Laudakia stellio, Ablepharus rueppelli, Ptyodactylus puiseuxi etc. The last population of Lacerta media also exists somewhere here, but we couldn\'t find this species. - Mediterrane Wiesen und Eichenwälder in der Nähe von Ajloun. Hier leben Eirenis rothi, Laudakia stellio, Ablepharus rueppelli, Ptyodactylus puiseuxi etc. Auch eine Reliktpopulation von Lacerta media soll hier vorkommen, diese Art fanden wir alledings nicht.
This gecko was found in a stone wall in a small wadi with running water. - Dieser Gecko wurde in einer Steinschlichtung entlang des kleinen Baches gefunden.
Hemidactylus turcicus is a very common reptile in the Mediterranean part of Jordan. It was found both in natural and urban environment. - Hemidactylus turcicus ist ein häufiger Bewohner im mediterranen Gebiet Jordaniens. Er besiedelt sowohl urbane, als auch natürliche Habitate.
Hemidactylus toes in detail - Zehen des Halbfingergeckos im Detail
Eirenis rothi was the most common dwarf snake we encountered. It was very common in the Ajloun Forest Reserve. - Eirenis rothi war die häufigste Zwergnatter, die wir fanden. Im Ajloun Forest Reserve war sie besonders zahlreich.
A small stream near King Talal dam was our first spot just before dusk. Several Hyla felixarabia were calling, but when we approached they stopped calling and we finished our search. We thought to find them elsewhere, which was wrong! This was the only place where we heared them. - Unsere Suche begann an einem kleinen Bach nahe des King Talal Dam. Laubfrösche (Hyla felixarabia) riefen überall nach Sonnenuntergang, aber wir suchten sie nicht intensiv, da wir glaubten, diese noch öfters zu finden, was ein Irrtum bleiben sollte. 
Tea time during the best time of the day for herping. We were losing time while we waited for another 4WD car instead of the damaged one they gave us. - Während wir auf unser Ersatzauto warteten, verging die beste Zeit zum Suchen am Nachmittag. Unser 4WD Auto war uns bereits beschädigt übergeben worden, daher mussten wir es tauschen.
Toes of Ptyodactylus guttatus  - Die Zehen des Fächerfingergeckos
Ptyodactylus guttatus from the Jordan valley. In this area is the distribution border of P. guttatus and P. puiseuxi - Wir identifizierten dieses Tier als P. guttatus, obwohl laut Literatur hier eigentlich noch P. puiseuxi (allerdings mit Fragezeichen) vorkommen sollte.
Mostly found under stones. A common member of the Jordan herpetofauna: Chalcides ocellatus - Ein häufiger Vertreter der jordanischen Herpetofauna, der meist unter Steinen gefunden wird: Chalcides ocellatus
Chalcides ocellatus in its typical form. Several skinks were found on a meadow under a tree - C. ocellatus in seiner typischen Form. Wir fanden einige Tiere unter einem Baum auf einer Wiese.
Also very common, espescially in grassland: Ophisops elegans - Ebenfalls sehr häufig ist das Schlangenauge. Es kommt meist im Grasland und auf Wiesen vor
A beautiful male of O. elegans - ein sehr hübsches Männchen von O. elegans
Dice snakes lose more and more habitats, because running streams are already very rare in Jordan - Würfelnattern verlieren zunehmend an Lebensraum in Jordanien, da Fließgewässer durch Bewässerungen immer seltener werden.
Harduns occupy rocky areas and defend their territory by posing on top of the highest rock - Hardune bewohnen felsige Bereiche. Meist sitzen sie am höchsten Punkt und verteidigen ihr Territorium.
Lunch break for the team. The food was really excellent - Mittagspause für das Team. Das Essen war hervorragend
Ablepharus rueppelli is a frequent skink in Mediterranean forests. We found it several times but it was very hard to take pictures or to catch it - Die lokale Johannisechse A. rueppelli bewohnt mediterrane lichte Wälder. Es war besonders schwierig, diese Tiere zu fangen oder zu fotografieren.
 Eirenis rothi reaches about 30 cm of length - Eirenis rothi wird etwa 30 cm lang
Near the Zubja reserve we found three Eirenis rothi. Its collar surrounds about 2/3 of the neck - In der Nähe des Zubja Reserves konnten wir an einer Stelle drei Eirenis rothi unter Steinen finden. Diese Art hat das umfassendste Halsband aller Eirenis Arten
 
 
Powered by Phoca Gallery