Wer ist Online?

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Heute472
Gestern526
Woche1563
Monat12700
Insgesamt876915
KAMM on, hilf dem MOLCH!

Die Stiftung Artenschutz in Deutschland und auch der Tiergarten Schönbrunn fördern aus dem Amphibienfonds internationale Schutzprojekte: In diesem Rahmen setzen sich der Verein AURING und die Österreichische Naturschutzjugend gemeinsam für die stark gefährdeten Kammmolche ein.

 

Grundlage für den notwendigen Schutz dieser „Wasserdrachen“ bilden vegetationsreiche, fischfreie Gewässer, die in Abständen trockenfallen. Ebenso wichtig ist ein gut strukturiertes Umfeld geeigneter Landlebensräume mit vernetzenden Wanderkorridoren. Noch bieten weite Bereiche der Donau-March-Thaya-Auen dem hier lebenden Donaukammmolch Triturus dobrogicus einen günstigen Biotopverbund. Aber auch Ersatzhabitate, wie die vom AURING betreuten Absetzbecken der ehemaligen Zuckerfabrik Hohenau, stellen vor dem Hintergrund zunehmender Lebensraumverluste überlebenswichtige Refugien dar.

 

Um auch bereits unserer Jugend die kleinen „Wasserdrachen“ näher zu bringen, ist zusammen mit der Naturillustratorin Esther Lindner http://www.estherlindner.de/ ein Kammmolch-Bastelbogen entwickelt worden. Jedes Kind kann sich seinen eigenen kleinen „Kammmolch-Tümpel“ aus Papier basteln und anschließend seine „Wasserdrachen“ als Bewohner darin arrangieren. Beim Ausmalen, Ausschneiden und Basteln bekommen bereits die Kleinsten spielerisch spannende Einblicke in die Lebensweise der Molche und die Bedeutung amphibienfreundlicher Gewässer.

 

Infos zu Amphibien: www.herpetofauna.at und www.feldherpetologie.de.

Ein herzliches Dankeschön an die Stiftung Artenschutz, das Amphibien-Schutzprogramm der Zoos und Privathalter im deutschsprachigen Raum, den Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) sowie an die Österreichische Zoo Organisation (OZO) und den Tiergarten Schönbrunn für die wertvolle Unterstützung im Rahmen des Amphibienfonds 2015.



 KAMM on, hilf dem MOLCH

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren